Variation

Als Variation bezeichnet man Schwankungen im Prozessergebnis. Diese Ergebnis-Schwankungen entstehen, da sich Variationen an den Einsatzfaktoren des Prozesses durch diesen fortsetzen und so auch im Ergebnis auftauchen. Sichtbar wird dies z.B. bei der Toleranzfehlerhäufung.

Es werden zwei (Grund-)Formen der Variation unterschieden, siehe dazu auch Magnusson/Kroslid/Bergman: Six Sigma umsetzen (*):

  • Variation auf Grund allgemeiner Ursachen: Natürlich auftretende Form der Variation. Schwankung ist Teil des Lebens. Meist ohne Änderungen am Prozess nicht zu vermeiden.
  • Variation auf Grund spezieller Ursachen: Besondere Umstände sind ursächlich für die Variation verantwortlich. In Verbesserungsprojekten werden diese Ursachen identifiziert und nachhaltig beseitigt.

Statistisch gemessen wird Variation durch die Varianz.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind Werbung bzw. Werbe-Links. Sie können das beworbene Produkt unter der angegebenen Adresse direkt einkaufen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image