Regressionsanalyse

Die Regressionsanalyse ist ein statistisches Verfahren, das Werte einer Zielvariable Y mit Hilfe einer oder mehrerer anderer Variablen X1, X2, …, Xn erklärt oder prognostiziert.

Die zu erklärende Variable Y wird als abhängige Variable bezeichnet, die erklärenden Variablen X1, X2, …, Xn als unabhängige Variablen, Prädikatoren oder Regressoren.

Bei der lineare Regressionsanalyse geht man davon aus, dass sich das Y aus einer linearen Kombination der unabhängigen Variablen annähernd gut erzeugen lässt. Oft verwendet man dabei die »Methode der kleinsten Quadrate«, bei der eine Gerade so in die erhobenen Daten eingepasst wird, dass die Summe der quadrierten Abweichungen zwischen Gerade und beobachteten Daten minimiert wird.

Mit dem Bestimmtheitsmaß r2 (R-Quadrat) wird sodann getestet, »wie gut« die Gerade die beobachteten Daten zu erklären vermag. Manches, wie der Propellereffekt, kann aber auch optisch kontrolliert werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.