Dichtefunktion

Die Dichtefunktion f(x) hat für stetige Daten eine ähnliche Funktion wie die Wahrscheinlichkeitsfunktion für diskreten Daten.

Die Dichtefunktion kann – anders als die Wahrscheinlichkeitsfunktion – nicht einem einzelnen Wert eine Auftretenswahrscheinlichkeit zuordnen. Dies liegt im stetigen Charakter der zu Grunde liegenden Daten begründet.

Allerdings kann die Dichtefunktion eine Wahrscheinlichkeit angeben, dass eine (Zufalls-)Variable X in einem Intervall liegt (sog. Intervallschätzung):
Die Wahrscheinlichkeit, dass die Variable X in einem Intervall größer a und kleiner gleich b liegt, entspricht dann der Fläche unterhalb der Dichtefunktion. Diese kann durch das entsprechende Integral berechnet werden.

Aussagen darüber, mit welcher Wahrscheinlichkeit die Variable höchstens eine bestimmte Ausprägung erreicht, macht die zur Dichtefunktion gehörige Verteilungsfunktion.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.